Home | ... zur Grundschule | ... zur Regelschule | Seite drucken | Sitemap |

Sprachenprojekt (2012) der Klassen 11/12

Das Sprachenprojekt stellt im Vergleich zu den natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Projekten der Oberstufe eine Besonderheit dar. Innerhalb eines Zeitraumes von vier Wochen bearbeiten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 gemeinsam verschiedene Inhalte in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch, wobei ein übergeordnetes Thema, z.B. Literatur oder Medien, den Rahmen bildet.
Die Schülerinnen und Schüler sollen sich intensiv mit den jeweiligen Sprachen auseinandersetzen. Zunächst beschäftigen sie sich in der Theorie eingehend mit den unterschiedlichen Unterrichtsinhalten und setzen sich im Anschluss daran kreativ und selbstständig mit dem Lernstoff auseinander, indem sie eine Präsentation ihrer Ergebnisse vorbereiten und umsetzen.

Das Arbeiten in Kleingruppen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Lernphilosophie. So helfen sich die Schülerinnen und Schüler dieser beiden Jahrgangsstufen gegenseitig und stärken ihre sozialen Fähigkeiten.
Den krönenden Abschluss des Projektes bildet die Präsentation an einem Abend vor Schülern, Eltern und Lehrern. In der Pause können sich Schüler und Gäste in angenehmer Atmosphäre bei einem kleinen Büfett über die Leistung und Eindrücke austauschen.

Im vergangenen Schuljahr stand in den Fremdsprachen die Lektüre von Holes, Le Petit Prince und 2 russischen Werken auf dem Programm. Nach der theoretischen Einführung und intensiven Beschäftigung mit literaturwissenschaftlichen Aspekten setzten die Lernenden den Roman Holes in Form von selbstgedrehten Filmszenen um, deren Inhalte bei der Präsentation von „Literaturkritikern“ (Schülerinnen und Schüler) diskutiert wurden. Le Petit Prince wurde in Auszügen gelesen und die Sichtweise des Autors analysiert. Darüber hinaus wurde der Inhalt des Werkes mündlich referiert, so dass sowohl die Sprechkompetenz als auch das Hörverstehen geschult wurden. Im Anschluss an diese Phase erarbeiteten die Gruppen eine moderne Adaption des Romans in Form von selbst entworfenen und gestalteten Szenen, die den Petit Prince im 21. Jahrhundert darstellten.

In Russisch wurde die Biographie des bekannten russischen Schriftstellers Anton Tschechow mit musikalischer Begleitung in kurzer Form künstlerisch dargestellt. Weiterhin wurden zwei Kurzgeschichten „Der teure Hund“ und „Das böse Mädchen“ ebenfalls schauspielerisch dargestellt. Für die Präsentation beschäftigen sich die Schüler der 11. und 12. Klassen intensiv mit der Biographie von Tschechow. Anschließend wurden mehrere Kurzgeschichten des Autors gelesen und zwei für die Präsentation ausgewählt.
Die Deutsch haben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam zwei verschiedene Kommunikations-modelle erarbeitet. Im Anschluss wurden in drei größeren Gruppen selbständig verschiedene Themen zum besseren Umgang mit Mitmenschen bearbeitet. Danach hat jede Gruppe Videos zum richtigen und falschen Verhalten gedreht, die schließlich zur Präsentation gezeigt wurden. Als Themen wurden u.a. „Der Umgang mit Lehrern“ und das „Verhältnis zwischen Mann und Frau“ ausgewählt.

  Freie Ganztagsschule Milda, Dorfstraße 92, 07751 Milda
Telefon +49 (0)36422 63503, Telefax +49 (0)36422 63504